Führungsdienst

Führungspositionen

Der MKT e. V. nimmt im Rahmen des Rettungsdienstes und Katastrophenschutzes Führungsverantwortung für die Stadt und den Landkreis München wahr.  Die Übernahme dieser Verantwortung kommt durch die Wahrnehmung verschiedener Führungspositionen zum Ausdruck.

Sanitätseinsatzleitung (SANEL)

Für Stadt und Landkreis München stehen rund um die Uhr Führungskräfte des Rettungsdienstes bereit, um im Ernstfall die Leitung und Koordination von komplexen Einsätzen zu übernehmen. Die diensthabenden Führungskräfte bilden somit die Sanitätseinsatzleitung. Diese untergliedert sich wiederum in verschiedene Funktionen. Der MKT e. V. übernimmt  im Rahmen der Sanitätseinsatzleitung die Aufgaben des Einsatzleiters Rettungsdienst (ELRD), des Organisatorischen Leiters (OrgL) und des Leiters des Abrufplatzes.

Einsatzleiter Rettungsdienst (ELRD)

Kommt es im Stadtgebiet oder im Landkreis zu einem Einsatz, etwa einem größeren Verkehrsunfall, bei dem mehrere Fahrzeuge des Rettungsdienstes benötigt werden, alarmiert die Rettungsleitstelle den Einsatzleiter Rettungsdienst (ELRD). Dabei handelt es sich um eine eigens dafür durch den Rettungszweckverband ernannte Person, die über ein außerordentliches Maß an Erfahrung und Ausbildung im rettungsdienstlichen Bereich verfügt. Der ELRD übernimmt die Führung an der Einsatzstelle und sorgt für einen koordinierten Ablauf des Einsatzes.


Organisatorischer Leiter (Orgl)

Bei größeren Einsätzen, bei denen die Koordination durch den ELRD nicht mehr ausreichend ist, um einen geordneten Ablauf zu gewährleisten, wird zusätzlich der Organisatorische Leiter (OrgL) verständigt. Der OrgL übernimmt die Einsatzleitung vom ELRD und trifft zusammen mit dem Leitenden Notarzt (LNA) die einsatztaktischen Entscheidungen an der Einsatzstelle.


Leiter Abrufplatz

Sobald der OrgL zum Einsatz kommt, alarmiert die Leitstelle auch die Unterstützungsgruppe der Sanitätseinsatzleitung (UG-SanEL). Das diensthabende Mitglied der UG-SanEL des MKT e. V. erfüllt hierbei die Funktion des Leiters des Abrufplatzes. Seine Aufgabe besteht im Wesentlichen in der Registrierung aller rettungsdienstlichen Fahrzeuge am Abrufplatz und in der Weitergabe der gesammelten Informationen an die Einsatzleitung. Die Einsatzleitung weist bei Bedarf den Leiter des Abrufplatzes an, Fahrzeuge an die eigentliche Einsatzstelle vorzuschicken.


SEG-Führer

Neben den Führungsaufgaben im Rahmen der SanEL besetzen die Mitglieder des MKT e. V. auch die Funktion des SEG-Führers. Der SEG-Führer ist der Einheitsführer der SEG-Behandlung. Anders als die übrigen Einsatzkräfte der SEG verfügt er über ein eigenes Dienstfahrzeug mit welchem er im Einsatzfall direkt zum Einsatzort ausrücken kann. Dadurch kann er sich bereits vor Eintreffen seiner Einsatzkräfte ein Bild von der Lage vor Ort machen und erste Aufträge von der Einsatzleitung entgegennehmen.